​Eine Beziehung ist wie eine Brücke, die zwei Menschen verbindet.

Nur wenn beide Steher fest stehen, kann es funktionieren. Rückt ein Steher zu nahe zum anderen, geht einer der beiden zu sehr im anderen auf, dann bricht alles zusammen, dann verliert man sich selbst.

Ich bin immer so sehr in meiner Partnerin aufgegangen, dass ich mich selbst verloren habe, bis ich mit einem Knall wieder aus mir herausgebrochen bin und dabei alles zerstört habe. Und dabei habe ich die Ursache nie erkannt, nämlich dass ich es war, der auf diese Weise alles zerstört und Schmerz hinterlassen hat. Die Reaktionen auf mein Verhalten habe ich immer als Ursache gedeutet und konnte so die Schuld immer auf die anderen abschieben.

Es tut mir so unendlich leid und ich möchte mich hiermit aufrichtig (und öffentlich) bei all jenen, die ich in meinem Leben auf diese Weise verletzt habe, aus tiefstem Herzen entschuldigen und für all das danken, was ihr mir gegeben habt.

Andererseits muss man Liebe auch zulassen können, damit man miteinander die Erfüllung findet. Die Liebe zum anderen und die Liebe zu sich selbst, sonst ist der eine Steher nicht tragfähig genug, egal was der andere tut.

12.12.2012