Welche Bücher haben mir geholfen?​

Im Laufe meiner Selbstfindung habe ich einige Bücher gelesen. Und es werden noch mehr. Einige haben mir geholfen, anderen konnte ich nicht viel abgewinnen. Interessant dabei ist, dass mir jene Bücher vieles erschlossen haben, die mich gefunden haben. Klingt jetzt wohl für manche etwas eigenartig, was ich aber damit meine ist, dass es jene waren, die mich aus irgend einem Grund angesprochen haben, obwohl ich gar nicht gezielt danach gesucht habe.

Den Anfang hat "Ich vergebe: der radikale Abschied vom Opferdasein", ein Buch über "Radikale Vergebung" von Collin Tipping gemacht. Dieses Buch hatte Sabine noch aus einer vergangenen Beziehung übrig und gemeint, ich solle da doch mal hineinlesen. Das war kurz vor dem Ende unserer Beziehung. Als sie Distanz gefordert hat, hatte ich dieses Buch mitgenommen und in der Zeit, die ich dann vor der Trennung alleine verbracht habe, zu Ende gelesen. Selbstverständlich habe ich es ihr wieder zurückgegeben, aber es hat mich so fasziniert, dass ich mir mein eigenes Exemplar zugelegt habe.

Empfehlungsliste

Collin Tipping: Ich vergebe - der radikale Abschied vom Opferdasein